Klasse C1

Welches Alter muss man haben?

Man muss mindestens 18 Jahre alt sein. Der Einsatz in der gewerblichen Güterbeförderung unter 21 Jahren ist nur bis 7,5 t zulässige Gesamtmasse einschließlich eines Anhängers zulässig (EWG 3820/85 Art. 5). Für Führer im gewerblichen Güterverkehr beträgt das Mindestalter 21 Jahre, wenn die zulässige Gesamtmasse des Fahrzeuges oder Zuges mehr als 7,5 t beträgt.

Ist ein Vorbesitz einer anderen Klasse erforderlich?

Ja, Klasse B.

Was darf man mit der Klasse C1 (mittlerer Lkw) fahren?

  • Kraftfahrzeuge – ausgenommen Krafträder – mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3500 kg, aber nicht mehr als 7500 kg und nicht mehr als 8 Sitzplätzen außer dem Fahrersitz; Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg dürfen mitgenommen werden
  • berechtigt nicht zur Berufsausübung, nur Privatfahrten

Was benötigt man für gewerbliche Fahrten?

  • eine „Beschleunigte Grundqualifikation“ (Ausbildung mit 140 Stunden und IHK-Prüfung) berechtigt mit 18 Jahren gewerblichen Gütertransport für Lkw unter 7,5 t und ab 21 Jahren für Lkw über 7,5 t
  • eine „Grundqualifikation“ ohne Ausbildung mit großer IHK-Prüfung berechtigt ab 18 Jahren zum gewerblichen Gütertransport mit allen Lkw über 3,5 t
  • eine 2- oder 3-jährige Berufsausbildung (Lehre) als Berufskraftfahrer, Fachkraft im Fahrbetrieb mit IHK-Prüfung berechtigt ab 18 Jahren zum gewerblichen Gütertransport mit allen Lkw über 3,5 t

Welche Unterlagen braucht man für die Antragstellung?

  • Ausweis
  • Passbild (biometrisch)
  • augenärztliches Zeugnis (nicht älter als 2 Jahre)
  • ärztliches Zeugnis (nicht älter als 1 Jahr)
  • Nachweis über Erste Hilfe
  • keine wesentlichen Eintragungen im Verkehrszentralregister

Wie lange dauert die Ausbildung?

4 Wochen im Vollzeitkurs.

Was umfasst die Ausbildung?

Theorie:

  • bei Vorbesitz B: Grundwissen 6 Doppelstunden, Spezialwissen C1 6 Doppelstunden, insgesamt 12 Doppelstunden
  • bei Vorbesitz D1: Grundwissen 6 Doppelstunden, Spezialwissen C1 2 Doppelstunden, insgesamt 8 Doppelstunden
  • bei Vorbesitz D: Grundwissen 6 Doppelstunden, Spezialwissen C1 2 Doppelstunden, insgesamt 8 Doppelstunden

Praxis:

  • Grundausbildung nach Inhalten der Fahrschüler-Ausbildungsordnung ( Zahl der Fahrstunden ist abhängig von den persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritt)
  • Sonderfahrten
    3 Fahrstunden Überlandfahrt
    1 Fahrstunde Autobahnfahrt
    1 Fahrstunde Nachtfahrt

Welche Prüfung muss man absolvieren?

Theorieprüfung (PC):

  • Fragebogen mit 30 Fragen, bei 11 Fehlerpunkten oder 2 Fragen mit jeweils 5 Fehlerpunkten gilt die Prüfung als nicht bestanden

Praktische Prüfung:

  • Dauer mindestens 75 Minuten bestehend aus Fahrprüfung 60 Minuten und Abfahrtskontrolle 15 Minuten

Welche Klassen schließt Klasse C1 mit ein?

Klasse B, Klasse M, Klasse L und Klasse S

Wie lange gilt die Fahrerlaubnis Klasse C1?

Bis zum 50. Lebensjahr, danach muss die Fahrerlaubnis alle 5 Jahre verlängert werden.


Klasse C1E

Welches Alter muss man haben?

Man muss mindestens 18 Jahre alt sein. Der Einsatz in der gewerblichen Güterbeförderung unter 21 Jahren ist nur bis 7,5 t zulässige Gesamtmasse einschließlich eines Anhängers zulässig (EWG 3820/85 Art. 5). Für Führer im gewerblichen Güterverkehr beträgt das Mindestalter 21 Jahre, wenn die zulässige Gesamtmasse des Fahrzeuges oder Zuges mehr als 7,5 t beträgt.

Ist ein Vorbesitz einer anderen Klasse erforderlich?

Ja, Klasse B und C1.

Was darf man mit der Klasse C1E (mittlerer Lastzug) fahren?

  • Kraftfahrzeuge – ausgenommen Krafträder – mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3500 kg, aber nicht mehr als 7500 kg und nicht mehr als 8 Sitzplätzen außer dem Fahrersitz; Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg dürfen mitgenommen werden
  • die zulässige Gesamtmasse des Anhängers darf die Leermasse des ziehenden Fahrzeuges nicht übersteigen
  • die zulässige Gesamtmasse der Kombination darf nicht mehr als 12000 kg betragen
  • berechtigt nicht zur Berufsausübung, nur Privatfahrten

Was benötigt man zu gewerblichen Fahrten?

  • eine „Beschleunigte Grundqualifikation“ (Ausbildung mit 140 Stunden und IHK-Prüfung) berechtigt mit 18 Jahren gewerblichen Gütertransport für Lkw unter 7,5 t und ab 21 Jahren für Lkw über 7,5 t
  • eine „Grundqualifikation“ ohne Ausbildung mit großer IHK-Prüfung berechtigt ab 18 Jahren zum gewerblichen Gütertransport mit allen Lkw über 3,5 t
  • eine 2- oder 3-jährige Berufsausbildung (Lehre) als Berufskraftfahrer, Fachkraft im Fahrbetrieb mit IHK-Prüfung berechtigt ab 18 Jahren zum gewerblichen Gütertransport mit allen Lkw über 3,5 t

Welche Unterlagen braucht man für die Antragstellung?

  • Ausweis
  • Passbild (biometrisch)
  • augenärztliches Zeugnis (nicht älter als 2 Jahre)
  • ärztliches Zeugnis (nicht älter als 1 Jahr)
  • Nachweis über Erste Hilfe
  • keine wesentlichen Eintragungen im Verkehrszentralregister

Wie lange dauert die Ausbildung?

Vollzeitkurs: 4 Wochen

Was umfasst die Ausbildung:

Theorie:

  • entfällt

Praxis:

  • Grundausbildung nach Inhalten der Fahrschüler-Ausbildungsordnung (Zahl der Fahrstunden ist abhängig von den persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritt)
  • Sonderfahrten
    3 Fahrstunden Überlandfahrt
    1 Fahrstunde Autobahnfahrt
    1 Fahrstunde Nachtfahrt

Welche Prüfung muss man absolvieren?

Theorieprüfung:

  • entfällt

Praktische Prüfung:

  • Dauer mindestens 75 Minuten bestehend aus Fahrprüfung 60 Minuten sowie Verbinden oder Trennen 15 Minuten

Welche Klassen schließt Klasse C1E mit ein?

Klasse BE, Klasse M, Klasse L, Klasse S und Klasse D1E (bei Vorbesitz von Klasse D1).

Wie lange gilt die Fahrerlaubnis Klasse C1E?

Bis zum 50. Lebensjahr, danach muss die Fahrerlaubnis alle 5 Jahre verlängert werden.


Klasse C

Welches Alter muss man haben?

Man muss mindestens 18 Jahre alt sein.
Der Einsatz in der gewerblichen Güterbeförderung unter 21 Jahren ist nur bis 7,5 t zG. einschl. eines Anhängers zulässig (EWG 3820/85 Art. 5).
Für Führer im gewerblichen Güterverkehr beträgt das Mindestalter 21 Jahre, wenn die z.G. des Fahrzeuges oder Zuges mehr als 7,5 t beträgt.

Ist ein Vorbesitz einer anderen Klasse erforderlich?

Ja, Klasse B.

Was darf man mit der Klasse C (schwere Lkw) fahren?

  • Kraftfahrzeuge – ausgenommen Krafträder – mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3500 kg und nicht mehr als 8 Sitzplätzen außer dem Fahrersitz; Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg dürfen mitgenommen werden
  • das Führen von unbesetzten Kraftomnibussen ist verboten (einzige Ausnahme zu Werkstattzwecken)
  • berechtigt nicht zur Berufsausübung, nur Privatfahrten

Was benötigt man für gewerbliche Fahrten?

  • eine „Beschleunigte Grundqualifikation“ (Ausbildung mit 140 Stunden und IHK-Prüfung) berechtigt mit 18 Jahren gewerblichen Gütertransport für Lkw unter 7,5 t und ab 21 Jahren für Lkw über 7,5 t
  • eine „Grundqualifikation“ ohne Ausbildung mit großer IHK-Prüfung berechtigt ab 18 Jahren zum gewerblichen Gütertransport mit allen Lkw über 3,5 t
  • eine 2- oder 3-jährige Berufsausbildung (Lehre) als Berufskraftfahrer, Fachkraft im Fahrbetrieb mit IHK-Prüfung berechtigt ab 18 Jahren zum gewerblichen Gütertransport mit allen Lkw über 3,5 t

Welche Unterlagen braucht man für die Antragstellung?

  • Ausweis
  • Passbild (biometrisch)
  • augenärztliches Zeugnis (nicht älter als 2 Jahre)
  • ärztliches Zeugnis (nicht älter als 1 Jahr)
  • Nachweis über Erste Hilfe
  • keine wesentlichen Eintragungen im Verkehrszentralregister

Wie lange dauert die Ausbildung?

6 Wochen im Vollzeitkurs.

Was umfasst die Ausbildung?

Theorie:

  • bei Vorbesitz B 6 Doppelstunden Grundwissen, 10 Doppelstunden Spezialwissen C, 16 Doppelstunden insgesamt
  • bei Vorbesitz C1: 6 Doppelstunden Grundwissen, 4 Doppelstunden Spezialwissen C, 10 Doppelstunden insgesamt
  • bei Vorbesitz D1: 6 Doppelstunden Grundwissen, 4 Doppelstunden Spezialwissen C, 10 Doppelstunden insgesamt
  • bei Vorbesitz D: 6 Doppelstunden Grundwissen, 2 Doppelstunden Spezialwissen C, 8 Doppelstunden insgesamt

Praxis:

  • Grundausbildung nach Inhalten der Fahrschüler-Ausbildungsordnung ( Zahl der Fahrstunden ist abhängig von den persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritt)
  • Sonderfahrten
    bei B auf C 5 Fahrstunden Überland, 2 Fahrstunden Autobahn, 3 Fahrstunden Nacht
    bei C1 auf C 3 Fahrstunden Überland, 1 Fahrstunde Autobahn 1 Fahrstunde Nacht

Welche Prüfung muss man absolvieren?

Theorieprüfung (PC):

  • Fragebogen mit 37 Fragen, bei 11 Fehlerpunkten oder 2 Fragen mit jeweils 5 Fehlerpunkten gilt die Prüfung als nicht bestanden

Praktische Prüfung:

  • Dauer mindestens 75 Minuten bestehend aus Fahren 60 Minuten und Abfahrtskontrolle 15 Minuten

Welche Klassen schließt Klasse C mit ein?

Klasse C1, Klasse B, Klasse M, Klasse L und Klasse S.

Wie lange gilt die Fahrerlaubnis Klasse C?

5 Jahre, danach muss die Fahrerlaubnis alle 5 Jahre verlängert werden.


Klasse CE

Welches Alter muss man haben?

Man muss mindestens 18 Jahre alt sein. Der Einsatz in der gewerblichen Güterbeförderung unter 21 Jahren ist nur bis 7,5 t zulässige Gesamtmasse einschließlich eines Anhängers zulässig (EWG 3820/85 Art. 5). Für Führer im gewerblichen Güterverkehr beträgt das Mindestalter 21 Jahre, wenn die zulässige Gesamtmasse des Fahrzeuges oder Zuges mehr als 7,5 t beträgt.

Ist ein Vorbesitz einer anderen Klasse erforderlich?

Ja, Klasse B und Klasse C.

Was darf man mit der Klasse CE (schwerer Lastzug) fahren?

  • Kraftfahrzeuge – ausgenommen Krafträder – mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3500 kg und nicht mehr als 8 Sitzplätzen außer dem Fahrersitz. Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg dürfen mitgenommen werden
  • das Führen von unbesetzten Kraftomnibussen ist verboten (einzige Ausnahme zu Werkstattzwecken)
  • Berechtigt nicht zur Berufsausübung, nur Privatfahrten

Was benötigt man für gewerbliche Fahrten?

  • eine „Beschleunigte Grundqualifikation“ (Ausbildung mit 140 Stunden und IHK-Prüfung) berechtigt mit 18 Jahren gewerblichen Gütertransport für Lkw unter 7,5 t und ab 21 Jahren für Lkw über 7,5 t
  • eine „Grundqualifikation“ ohne Ausbildung mit großer IHK-Prüfung berechtigt ab 18 Jahren zum gewerblichen Gütertransport mit allen Lkw über 3,5 t
  • eine 2- oder 3-jährige Berufsausbildung (Lehre) als Berufskraftfahrer, Fachkraft im Fahrbetrieb mit IHK-Prüfung berechtigt ab 18 Jahren zum gewerblichen Gütertransport mit allen Lkw über 3,5 t

Welche Unterlagen braucht man für die Antragstellung?

  • Ausweis
  • Passbild (biometrisch)
  • augenärztliches Zeugnis (nicht älter als 2 Jahre)
  • ärztliches Zeugnis (nicht älter als 1 Jahr)
  • Nachweis über Erste Hilfe
  • keine wesentlichen Eintragungen im Verkehrszentralregister

Wie lange dauert die Ausbildung?

4 Wochen im Vollzeitkurs

Was umfasst die Ausbildung?

Theorie:

  • 6 Doppelstunden Grundwissen, 4 Doppelstunden Spezialwissen CE, 10 Doppelstunden insgesamt

Praxis:

  • Grundausbildung nach Inhalten der Fahrschüler-Ausbildungsordnung ( Zahl der Fahrstunden ist abhängig von den persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritt)
  • Sonderfahrten
    5 Fahrstunden Überland
    2 Fahrstunden Autobahn
    3 Fahrstunden Nachtfahrt

Welche Prüfung muss man absolvieren?

Theorieprüfung (PC):

  • Fragebogen mit 30 Fragen, bei 11 Fehlerpunkten oder 2 Fragen mit jeweils 5 Fehlerpunkten gilt die Prüfung als nicht bestanden

Praktische Prüfung:

  • Dauer mindestens 75 Minuten bestehend aus Fahren 60 Minuten sowie Verbinden oder Trennen 15 Minuten

Welche Klassen schließt Klasse CE mit ein?

Klasse C, Klasse C1E, Klasse BE, Klasse T, Klasse M, Klasse L, Klasse S sowie Klasse D1E (bei Vorbesitz von Klasse D1) und Klasse DE (bei Vorbesitz von Klasse D).

Wie lange gilt die Fahrerlaubnis Klasse CE?

5 Jahre, danach muss die Fahrerlaubnis alle 5 Jahre verlängert werden.

Share

Ihr möchtet euch bei uns in der Fahrschule zum Führerschein anmelden??? Dann kommt doch einfach mal vorbei!!! Wir sind Montags und Mittwochs von 17.30-19.00 Uhr persönlich für euch da. Ihr könnt euch aber auch gerne

Share
Hier weiterlesen →
Zur Werkzeugleiste springen